Aktuelle Meldungen
0

„Der Wolf und die sieben Geißlein“ – Märchenaufführung

Ein Märchen nach den Gebr. Grimm mit dem Puppentheater Wicht: „Ein Puppenspiel aus dem Mantel“

Am Sonntag, 3. Dezember 2017, um 15.00 Uhr in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin.

Der Puppenspieler betritt die Bühne: Umgeben von einem großen Mantel zaubert er aus seinem Bauch das Grimmsche Märchen „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“. Im Mantel ist das Geißenhaus und beherbergt Familie Geiß mit Uhrenkasten, Badewanne und allem, was dazugehört. Schließt sich der Mantel, so ist er die Tür, die der Wolf nicht so schnell durchdringen kann, und der Kampf um das Öffnen der Tür beginnt, und der Zuschauer wird die erstaunte Feststellung machen, dass ein Wolf sich an einem zugeknöpften Mantel sogar die Nase plattdrücken kann.

Aber – wie jeder aus dem Märchen weiß – schließlich gelingt es dem Wolf doch, in das Geißenhaus einzudringen. Die Geschichte würde ein böses Ende nehmen, wenn da nicht Karin wäre. Karin ist das jüngste Geißlein und sie muss sich oft genug gegen sechs ältere Brüder durchsetzen. Ganz klar, dass es ihr da auch gelingt, sich vor dem Wolf zu verstecken.

Denn wer sich viel auf phantasievolle Entdeckungsreisen begibt, der findet die besten Verstecke.

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei, ab 14 Jahre ebenfalls 3,00 €

Veranstalter: Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V., Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

0

„Ach, Du liiiebe Weihnachtszeit“ von und mit Dorit Gäbler

„Ach, Du liiiebe Weihnachtszeit“ von und mit Dorit Gäbler

Am Samstag, 2. Dezember 2017, um 19.00 Uhr in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

Dieses eineinhalbstündige Programm ist ein fröhliches Beisammensein. Im Kontrast zu „Oh Tannenbaum“ steht die wenig feierliche Klage eines von der Umwelt geschundenen heutigen Tannenbaumes.

Der grimmige dreinschauende Weihnachtsmann bringt zwar mürrisch, aber doch brav alles, was man gar nicht verdient hat … (und Singles bescheren sich mit Geschick einen Weihnachtsmann ganz für sich allein).

Neben der Erzählung vom innig ersehnten roten Puppenwagen steht die Frage, ob die ganze Schenkerei Sinn macht, wenn man doch nur Ramsch in den Kaufhäusern sieht obwohl man doch mit sooo viel Liebe schenken wollte …Eine Mischung aus Besinnlichkeit, Spaß und Erinnern an die eigene Kinderzeit! (… und ganz ohne Erotik darf das Fest der Liebe doch auch nicht begangen werden, oder???)

Veranstalter: Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V., Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

Karten: VVK 13,00 €, AK 16,00 € VVK nur in der Mühle, Tel. 038292-82808 Frau Reichler, 038292-82808 Frau Oberüber, per mail an muehlenverein-kroepelin@gmx.de

0

Weihnachtskonzert mit dem STERN-Chor

Am Samstag, den 16. Dezember um 17:00 Uhr findet in der evangelischen Kirche von Kröpelin das Weihnachtskonzert mit dem STERN-Chor statt.

0

Der KKV 81e.V. eröffnet mit einem bunten Treiben die Karnevalsaison

Am 11.11.2017 wird der Kröpeliner Karnevalverein pünktlich um 11:11 Uhr die Faschingszeit einläuten.
Traditionell startet der Umzug um 10:15 Uhr mit einer Gesangsrunde im AWO Seniorenzentrum. Danach geht es mit einem fröhlichen Umzug zum Marktplatz. Dort erwartet unser Publikum ein buntes Treiben mit Tanz, Gesang und allerlei Überraschungen. Der neue Elferrat wird sich vorstellen und vom Bürgermeister den Schlüssel der Stadtkasse einfordern um einen närrischen Blick auf das Stadtgeschehen zu werfen.
Für jedes Kind, das in Kostüm oder mit einer Maske kommt, haben wir eine kleine Überraschung.
Für das leibliche Wohl sorgen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Glühwein, Bratwurst und einem deftigen Erbseneintopf.
Seit dabei wenn es wieder fröhlich über den Marktplatz erklingt:
„Kröpelin Helau“
Euer Elferrat

0

Krimilesung in der Kröpeliner Mühle

In seinem neuen Kriminalroman „Und süß wird meine Rache sein“ beschreibt am Sonntag, dem 12. November 2017, um 15.00 Uhr in der Mühle Kröpelin, Schulstr. 10 der Krimiautor Jörg Böhm die dramatische Flucht von Menschen – auf der Suche nach Freiheit, Hoffnung und einem besseren Leben. Seine Kriminalromane überzeugen Leser wie Presse gleichermaßen durch mörderische Spannung und historisches wie aktuelles Zeitgeschehen. So auch in seinem neuen und bereits 5. Spannungsroman, in dem er die tragische Geschichte einer jungen Syrerin, die aus dem kriegszerstörten Syrien flieht, mit dem Schicksal von fünf über die Ostsee geflüchteten DDR-Bürgern eindrucksvoll miteinander verknüpft.

Karten: VVK 10,00 €, AK 13,00 €

VVK in der Stadtbibliothek Kröpelin, Kartenvorbestellung tel. unter 038292-78489 (Frau Reichler) oder per Mail muehlenverein-kroepelin@gmx.de

Schlagwörter:
0

Andreas Pasternack in der Kröpeliner Mühle

Der Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V. lädt zu einem Frühschoppen mit Andreas Pasternack ganz herzlich ein.

Am Sonntag, 22. Oktober 2017, um 11.00 Uhr in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10.
Karten: VVK 15,00 €, AK 18,00 €,
VVK in der Stadtbibliothek, telefonisch unter 038292-82808 (Monika Oberüber), per mail an muehlenverein-kroepelin@gmx.de

Der Saxophonist, Sänger und Moderator Andreas Pasternack gilt als einer der bekanntesten und beliebtesten Künstler Mecklenburg-Vorpommerns. Er gastierte in Polen, Belgien, Japan und den USA und gestaltet einmal wöchentlich eine eigene Radiosendung auf NDR 1 Radio MV. Durch seine unnachahmlich charmante und humorvolle Bühnenpräsenz und seine kaum zu übertreffende musikalische Vielfalt hat er sich eine Fangemeinde erspielt, die mittlerweile weit über die Grenzen MVs hinausreicht.
Von Frank Sinatra bis zu Udo Jürgens. Vom Duo bis zur Bigband: Kultjazzer Andreas Pasternack ist der Garant für ein begeistertes Publikum!

2007 erhielt Andreas Pasternack den Kulturpreis der Hansestadt Rostock und mit dem Landesjugendjazzorchester den Kulturförderpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

0

„Wenn’s doch Mode würde, zu verblöden!“

Der Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e.V. lädt recht herzlich zu einem Erich-Kästner-Abend mit Chris Karen in die Mühle Kröpelin, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin am Samstag, 7. Oktober 2017 um 19.00 Uhr ein.

Chris Karen präsentiert dieses literarisch-musikalische Programm mit spöttischem Charme, eleganter Schärfe, witziger Präzision und großer Leichtigkeit in der Erzählung sowie Freude am szenischen Wechsel. Von klein auf an die Bühnenatmosphäre gewöhnt, ist sie heute als Sprecherin, Moderatorin und schauspielernde Chansonette vor allem mit ihren Kästner-Programmen quer durch alle Bundesländer unterwegs. Betrachtungen zu den Themen: Liebe, Mann, Frau, Großstadtleben, Kindheit, Natur und nicht zu vergessen seine politischen antimilitaristischen Gedichte; Erich Kästners Ansinnen, die Trägheit und Dummheit der Menschen anzuprangern, ihnen einen Spiegel vor das Gesicht zu halten, um sie durch Einsicht zu bessern, zieht sich durch sein gesamtes literarisches Werk … dazwischen alle Facetten des Daseins. Ob die Bankiers ihr „Fett wegbekommen“, ein Mann in der Badewanne über`s Nacktsein philosophiert, ein geträumter Hund allen Menschen die Meinung geigt, Animierdamen beichten, der Nachahmungstrieb von Kindern schreckliches anrichtet, Traurigkeit- die jeder kennt , weibliche Scheusale im Abendkleid…. nichts bleibt verborgen, nichts entgeht Kästners scharfem Beobachtungssinn.

Karten: VVK 10,00 €, AK 13,00 €,

VVK in der Stadtbibliothek, telefonisch 038292-78489 (Frau Reichler) oder per mail an muehlenverein-kroepelin@gmx.de

0

Plattdeutscher Abend in der Kröpeliner Mühle

Der Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e.V. lädt recht herzlich, am Samstag, dem 23.09.2017 um 19.00 Uhr zu einem plattdeutschen Abend „Lütt bäten Hög un Brüderie mit Tarnow un Frün“ mit „Die Klönsnacker“ vom Klönsnack-Rostocker 7 e. V. in die Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin ein.

Das Programm befasst sich mit Geschichten aus der Zeit Tarnows, mit tiefsinnigen und schlitzohrigen Inhalten. Ergänzt wird es von Texten aktueller niederdeutschen Autoren. Umrahmt wird das plattdeutsche Programm von dazu passenden Liedern mit Akkordeon und Gitarre. Höhepunkte sind die teilweise in Dialogform vorgetragenen Geschichten.

Der Eintritt ist frei.