Änderung der Hauptsatzung

Auf der am Donnerstag stattfindenden Stadtvertretersitzung wird über die Änderung der Hauptsatzung beschlossen werden. Im Vorfeld gab es auf der konstituierenden Sitzung, die gemeinsame Erklärung aller dies tun zu wollen. In einer gemeinschaftlichen und fraktionsübergreifenden Arbeit wurde ein Entwurf erarbeitet, wobei es aber zu einzelnen Kernfragen noch strittige Meinungen gibt. Eine solche Kernfrage ist zu Beispiel die Öffentlichkeit von Ausschusssitzungen. Zur Zeit sind alle Ausschusssitzungen nichtöffentlich. Ich könnte jetzt mit Phrasen beginnen, ala „Sie sollten öffentlich sein, weil Transparenz Vertrauen schafft.“.
Ich persönlich bin ein Befürworter der Öffentlichkeit von Ausschusssitzungen, weil meiner Meinung nach sollte jeder das Recht haben aktuell informiert zu sein, zu wissen worüber entscheiden die von mir gewählten Vertreter, wie ist die Ausschussempfehlung zustande gekommen und und und. Ich habe schon sehr oft gesagt, sollte erlebbar sein und dies gehört für mich dazu, dem Bürger das Recht zu geben an Entscheidungen, Diskussionen beiwohnen zu können.
Natürlich ist mir auch bewusst, das dies die Arbeit in den Ausschüssen sehr komplizieren wird, weil es muss auch dort dann einen öffentlichen und nichtöffentlichen Teil geben und eventuell sind manche Diskussionen dann weniger produktiv, weil einzelne sich nicht trauen öffentlich Ihre Meinung zu äußern.
Wenn Sie zum Beispiel diesen Punkt ähnlich sehen wie ich, reden Sie doch mal mit dem Abgeordneten darüber den Sie gewählt haben.

Schlagwörter: ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +