Aktuelle Meldungen
0

11.11.2020

Karnevalsauftakt unter Corona Bedingungen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

0

Bundesweite Warnstreiks am 29.09.2020

Aufgrund des Aufrufes zum Warnstreik seitens der Gewerkschaft ver.di fällt am Dienstag, den 29. September 2020, der Linienverkehr im Landkreis Rostock bis 9:00 Uhr aus.

0

Kröpeliner Mühle öffnet wieder

Der Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e.V. lädt recht herzlich am Pfingstmontag, 01. Juni 2020, von 13.00 bis 16.00 Uhr in die Mühle Kröpelin, Schulstr. 10 ein. Die Mühle kann an diesen Tag, unter Einhaltung der hygienischen Regelungen, bis in die Kappe besichtigt werden.

Ab dem 07.06.2020 hat die Mühle immer Sonntags von 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Auf Grund der strengen hygienischen Regelungen sind nur Besichtigungen möglich.

Der Eintritt ist frei.

0

Frauentagsparty in der Kröpeliner Mühle

Liebe Senioren, wir möchten Sie gern zu unserer Frauentagsparty in die Kröpeliner Mühle einladen.

Sehen Sie alte Bekannte, Freunde, Nachbarn wieder, knüpfen Sie neue Kontakte bei Kaffee, Kuchen und tanzen Sie bis die Füße qualmen und singen Sie mit – bei unterhaltsamer Musik von DJ Peter.

Sonntag, 8. März 2020 um 14.30 Uhr, Einlass ab 14.15 Uhr

Kröpeliner Mühle, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

Eintritt: 6,00 € incl. 1 Stck. Kuchen + 1 Tasse Kaffee

Veranstalter: Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V., Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

0

Gerd Spiekermann „Mister Plattdüütsch“ in der Kröpeliner Mühle

Der Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e.V. lädt
am Sonntag, 1. März 2020, um 16.00 Uhr zu einem plattdeutschen
Nachmittag mit Gerd Spiekermann in die Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10.

Gerd Spiekermann, „Mister Plattdüütsch“, ist einer der bekanntesten plattdeutschen Gegenwartsautoren. Er wurde 1952 in Ovelgönne/Kreis Wesermarsch geboren und ist mit der niederdeutschen Sprache großgeworden. Der pensionierte NDR-Redakteur schreibt und erzählt seit 1988 seine Geschichten in der Reihe  Hör mal ?n beten to.
Zur Höchstform läuft er aber auf, wenn er seine Geschichten live, also vor Publikum, erzählt. Sein Themenspektrum reicht von der Kindheit und Jugend auf dem Lande, den Sorgen und Nöten eines Ehemanns und Familienvaters bis hin zu den Segnungen des Alters und den Vorzügen, ein Pensionär zu sein.

Uta von Sohl (Uchte) schrieb über ihn: „Seine sprachliche Lebendigkeit, mit der er liebevoll das große und kleine Malheur im menschlichen Miteinander zeitversetzt auf den plattdeutschen Punkt bringt, ist ein Meisterwerk tiefsinniger und Beobachtungsgabe, aber auch – und das ganz besonders – des heiteren Gemütes“.

15 Bücher und 7 CDs mit seinen plattdeutschen Erzählungen hat er bisher veröffentlicht, außerdem die Festschrift »100 Jahre Ohnsorg-Theater«.

Viermal wurde Gerd Spiekermann übrigens für seine plattdeutschen Erzählungen mit literarischen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Fritz-Reuter-Preis der Carl-Toepfer-Stiftung. Sein Kommentar: »Und das freut ein ? denn ja auch.«

Karten: VVK 17,00 €, AK 20,00 €

Kartenvorbestellung: telefonisch 0173-5303676 oder 038292-709829 (Frau Oberüber), per mail an: muehlenverein-kroepelin@gmx.de

0

Vernissage „Unser Mecklenburg“

Der Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V. und die Künstlerin Frau SR Dr. med. Karin Steinbrecher laden zur Eröffnung der Ausstellung „Unser Mecklenburg“ am Samstag, 29. Februar 2020, um 14.30 Uhr in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10 ganz herzlich ein. Die Ausstellung ist bis zum 30. Mai zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Mühle zu besichtigen.

Frau Dr. Steinbrecher ist in Rostock geboren und in Kröpelin und Bad Doberan zur Schule gegangen. Sie hat bis 2008 als niedergelassene Frauenärztin in Kröpelin praktiziert. Dann begann sie ihre Leidenschaft für das Malen zu entdecken. Sie besuchte Kurse bei Frau Heidemarie Schuldt-Jahnke, Herrn Max Struwe und Frau Ingrid Liebig, Ekkehard Hoffmann. Zur Zeit besucht sie einen Kurs bei Aram Galstyan an der Kunstschule Frieda 23 in Rostock.

Ihre Bilder in Aquarell, Pastell und Öl zeigen unsere Landschaft in Mecklenburg.

Malen mit Ölfarben ist so vielfältig, dass jeder, der sich mit diesem Medium beschäftigt seinen individuellen Stil entwickeln kann. „Ich mal, wie ich die Dinge sehe oder sehen will“ sagt Frau Dr. Steinbrecher.

Der Eintritt ist frei.

0

Kröpeliner Wettkampf

Die Stadt Kröpelin veranstaltet am 29.02.2020 den 1. Kröpeliner Wettkampf. Gesucht werden Teams aus jedem Ortsteil die gegeneinander antreten, näheres kann man hier nachlesen.

0

Seniorendialog

Die Stadt Kröpelin lädt am nächsten Mittwoch (29.01.2020) zum 1. Kröpeliner Seniorendialog um 15.00 Uhr ins Kröpeliner Rathaus ein. Der Bürgermeister möchte in diesem Rahmen mit den älteren Bürgern in Kontakt treten.