Broschüre zum Nachbarrecht

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hat anlässlich des heutigen Frühlingsbeginns und der bevorstehenden Gartensaison die vom Justizministerium herausgegebene Broschüre „Wie sich Streit vermeiden lässt – Nachbarrecht in Mecklenburg-Vorpommern“ vorgestellt. „Ein friedliches Klima und die Bereitschaft miteinander zu sprechen, sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes Verhältnis unter Nachbarn. Vor allem kommt es auf Verständnis sowie gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe an,“ sagte Kuder heute in Schwerin.

Die Broschüre enthält neben umfangreichen Informationen zum ersten Mal eine schriftliche Zusammenfassung des geltenden Nachbarrechts in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei hat Mecklenburg-Vorpommern ganz bewusst auf ein Nachbarrechtsgesetz verzichtet. Denn Streit zwischen Nachbarn wird erfahrungsgemäß nicht durch detaillierte Regelungen verhindert. „Es gibt bei uns vergleichsweise wenig Nachbarschaftsstreitigkeiten vor Gericht. Vielleicht hat gerade das Fehlen einer Vielzahl detaillierter Regelungen eine positive Wirkung. Das schafft Platz für vernünftige Lösungen unter Nachbarn,“ so Kuder.

Die Broschüre gibt es hier zum Download:

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +