Bürgermeister in den Ruhestand versetzt

Gestern Abend im einer zwischenzeitlichen fakultativen Teil der Stadtvertretersitzung hat die Stadtvertretung von Kröpelin als Dienstherr den Bürgermeister Hubertus Wunschik aufgrund von anhaltender Dienstunfähigkeit gemäß §41 LBG M-V in den Ruhestand versetzt. Herr Wunschik ist schon seit April 2013 dauerhaft krank. Es wurde durch seinen Dienstherrn mehrfach zur amtsärztlichen Begutachtung geschickt. Die Versetzung in den Ruhestand war der nach notwendige Schritt nach der Beurteilung durch die Amtsärztin.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +