Dorfrock 2011 – Das Geheimnis ist gelüftet

ROCKHAUS + Die Toten Ärzte werden am 01.07.2011 beim XVI in auf der Bühne stehen.

DORFROCK-Karten zu Weihnachten jetzt erhältlich

Viele Fans werden schon mit Spannung die Bekanntgabe der Bands für den DORFROCK XVI am 01.07.2011 in Schmadebeck erwarten.
Pünktlich zu Weihnachten hat die Land-Projekt-Gemeinschaft Schmadebeck e.V. die Besetzung des 16. DORFROCKs veröffentlicht. Wie auch schon in den vergangenen 15 Jahren wird eine Schülerband das Rockevent eröffnen.
Danach wird mit Rockhaus eine Ostrockband der Spitzenklasse auf der DORFROCKbühne stehen. Rockhaus kommt in Orginalbesetzung nach Schmadebeck.
Obwohl die offizielle Tour der Band erst im November beginnt, machen die Rockhaus-Musiker um Frontmann Mike Kilian eine Ausnahme und werden das bislang einzige Open Air Konzert in Schmadebeck geben. Rockhaussänger Mike Kilian wollte unbedingt nach Schmadebeck kommen, da er die Konzerte 2003 und 2006 mit seiner zweiten Band Starfucker in sehr guter Erinnerung hat.

Das gute Tribute-Bands die Rockfans voll überzeugen können haben Black Rosie, Starfucker, Demons Eye in den vergangenen Jahren in Schmadebeck bewiesen. Höhepunkt war sicherlich die Rammstein Tribute Show von der Band StahlZeit in diesem Jahr. 2011 wird wieder eine Tribute- Band die Bühne in Schmadebeck rocken. Die Toten Ärzte aus Hamburg haben sich der Musik von gleich deutschen Rockbands verschrieben. Mit einer exzellenten Bühnenshow mit großer Pyrotechnik werden Sie Hits der Toten Hosen und Die Ärzte spielen.

Wer DORFROCKkarten zu Weihnachten verschenken möchte kann diese in den Vorverkaufsstellen: Presseshop Schwede in Bad Doberan, dem Mini Markt in Satow, der Nordoeltankstelle in Kröpelin und auf kroepeliner.de zum VVK-Preis von 18€ erwerben.

Schlagwörter: ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +