Emsiges Holzwerkeln in der Jugendbegegnungsstätte – Junge Kröpelinerin beweist Cleverness bei der Fördermittelgewinnung

Das gesamte Wochenende vom 9.-11.11.2012 waren auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte in Kröpelin viele junge Menschen mit Sägen und Bohren, Schleifen und Abmessen beschäftigt: es wurde an einer überdachten Sitzgelegenheit für das Außengelände gebaut. Ebenso wurde mit diesem Wochenende auch das Projekt „Holzwerkstatt“ eingeleitet, das ab sofort regelmäßig stattfinden wird.
Dazu sind dieses Jahr noch drei weitere Workshops geplant, an denen junge Menschen ab 12 Jahren Fertigkeiten im Umgang mit Holz erlernen können. Los geht es damit schon am 28.11.2012. Ab 15 Uhr soll ein Möbelteil gebaut werden, der sogenannte Berliner Hocker, eine praktische Sitzgelegenheit, die auch als Tisch oder Regal benutzt werden kann. Wenn Ihr gerne einen Berliner Hocker bauen möchtet, meldet Euch dazu bitte an, telefonisch unter 038292/820693 oder direkt bei Kathrin in der Jugendbegegnungsstätte.
Für die Umsetzung der beiden Projekte bedanken wir uns schon jetzt bei dem EGN-Baumarkt und Makra-Bau aus Kröpelin. Besonderer Dank geht auch an Alex Wiechmann, der sein fachmännisches Knowhow an die Jugendlichen weitergab.
Für die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns bei dem Landkreis Rostock und „Think Big“. Bei der Stiftung bewarb sich Pia Brozek, 14 Jahre, mit der Idee, den Bau der überdachten Sitzgelegenheit endlich umzusetzen. „Wir haben ja schon lange drüber geredet. Und das mit der Stiftung ging ganz einfach“, so die Kröpelinerin, die regelmäßig den Club besucht.
Die Jugendbegegnungsstätte ist wochentags für alle interessierten Kinder und Jugendlichen geöffnet (Mo-Mi, 14.00 – 19.00 Uhr, Do-Fr 15.00 – 20.00 Uhr). Vor Ort kann sich am Besten über die laufenden und wechselnden Angebote informiert werden.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +