Feuerwehr Löschwasser knapp

In der Presse gab es letzte Woche einen Artikel zur Situation der . Laut Presse beklagte sich Gemeindewehrführer Bull, über die Personalsituation, den Fahrzeugbestand, die Löschwasserversorgung und das fehlende Brandschutzkonzept. Zugegebener Massen keine neuen Themen, bist auf die Löschwasserversorgung vielleicht. Das unser Gemeindewehrführer damit Recht hat, steht für mich auch vollkommen außer Frage. Worüber ich jedoch verwundert bin, an wenn richten sich solche Worte eigentlich, an die verantwortlichen politischen Gremien, in diesem Fall die Stadtvertretung der Stadt Kröpelin. Herr Bull ist selber aber Mitglied der Stadtvertretung und er bringt auch konsequent das ein oder andere Thema davon wieder ins Gespräch, aber letztendlich liegt es in seiner Hand hier auch Nägel mit Köpfen zu machen. Als Stadtvertreter kann er Beschlussvorlagen einbringen. Wo ist die Beschlussvorlage zum Erwerb eines neuen Löschfahrzeuges oder wenigsten die Beschlussvorlage zur Absicht dazu. Oder zur Beseitigung der Löschwassersproblem? Darüber reden kann man viel, nur abrechenbare Beschlüsse sind es, die die Verwaltung zum handeln beauftragt, an denen fehlt es bislang jedoch.

Schlagwörter: , ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +