Finanzielle Anerkennung für langjähriges ehrenamtliches Engagement

Angehörige der Feuerwehren sollen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement nicht nur das Brandschutz-Ehrenzeichen als symbolische Anerkennung und Wertschätzung erhalten, sondern damit verbunden auch eine finanzielle Anerkennung in Form einer Jubiläumszuwendung. Dazu hat die Landesregierung gestern auf Ihrer Kabinettssitzung einem Gesetzentwurf aus dem Ministerium für Inneres und Sport zugestimmt.

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass bei ehrenamtlicher Tätigkeit die Verleihung des Brandschutz-Ehrenzeichens für 10-, 25- und 40-jährigen aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr mit einer
Jubiläumszuwendung verbunden wird. Die Zuwendung soll 100 EUR für 10 Dienstjahre, 200 EUR für 25 Dienstjahre und 250 EUR für 40 Dienstjahre betragen.

Finanziert werden die Jubiläumszuwendungen über den Landeshaushalt, dafür sollen jährlich rund 300.000 EUR in den neuen Doppelhaushalt eingestellt werden.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +