Fördermittel für Heiligendamm

Im Rahmen der weiteren Entwicklung Heiligendamms wird direkt am Kurhausplatz eine neue Strandtreppe gebaut und die Promenade ergänzt. Nach Abriss der alten und maroden Treppe und Erneuerung der Küstenschutzmauer im zentralen Strandabschnitt von Heiligendamm ist kein Strandzugang mehr vorhanden.

Für die Vorhaben übergab Innenminister Dr. Gottfried Timm heute an den Bürgermeister der Stadt Bad Doberan Hartmut Polzin einen Förderbescheid über rund 92.000 EUR. “Zur Kulisse eines schönes Seebades gehört eine ansprechende Strandtreppe ebenso wie eine schöne Promenade zum Flanieren und Verweilen”, sagte Minister Timm. “Die gewährten Fördermittel sollen den Teil der Finanzierung abdecken, der nach Abzug der Förderung durch das Wirtschaftsministerium als Eigenanteil für die Kommune verbleibt.”
Die neue Strandtreppe wird sich sowohl funktionell als auch gestalterisch in den denkmalgeschützten Bereich aus Grand Hotel, Promenaden- und Seebrückenbereich einordnen.
Die nach dem Bau der Küstenschutzanlage wiederhergestellte Strandpromenade soll neue Bänke, Lampen und Papierkörbe erhalten.

Überall wird gebaut und es fließt viel Geld. Wenn ich alleine heute die Pressemeldungen aus dem Innenministerium sehe, sind da ein paar Millionen an Fördermittel über den Tisch gegangen.

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +