G8 Gipfel kommt

Das der Gipfel vor den Türen steht ist deutlich zu merken, die Meldungen in der Presse überschlagen sich. Gerüchte über Gerüchte sind gestreut, keiner weiss was genaues. Von einem Camp in Wichmannsdorf ist die Rede, Absperrung von Doberan, Schulfrei für Kinder, eine Kontrollstation mit Straßensperre in Hundehagen, Busse fahren nicht mehr richtig und und und. Ich könnte hier 100 Sachen aufzählen die mir in den letzten Tagen zu Ohren gekommen sind. Dazu kommt jetzt die permanente Polizeipräsenz, die einerseits die Bürger beruhigt, andererseits Angst macht. Sonst sieht man kaum einen Polizisten und nun, bei einer kleinen Runde durch die Stadt, hat man mindestens 5 „Six-Packs“ gesehen.
Aber Fakt ist eins, was immer auch passiert, die Welt schaut auf uns und wir sollten uns als freundliche Gastgeber präsentieren. Es werden viele Gegner kommen, die Zweifelsohne auch provozieren wollen, aber nicht die Bevölkerung, sondern die Polizei. Ändern können wir es nicht, sondern dem Ganzen nur mit Mecklenburger Gelassenheit entgegenstehen. Man sollte die Gegner nicht als Chaoten oder sowas ansehen, weil Sie haben was zu sagen und teilweise sogar Recht. Das bedeutet nicht, das ich provokativen Protest unterstütze, aber tausende von Menschen machen sich nicht ohne Grund in diese Gegend auf.

P.S. Die Erlassene Allgemeinverfügung der BAO Kavala ist witzig. Alle Anheufungen von mehr als 2 Personen können bereits als verbotene Versammlung gewertet werden, also nur noch zu zweit vor die Tür. 😉

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +