Gaststätte Zum Raben in Kröpelin

Für alle die es noch nicht wissen, die Gaststätte „“ hat eine eigene Internetpräsentation. Zu finden ist das Ganze unter:

www.zum-raben-kroepelin.de

Schaut es euch an und macht euch selber ein Bild.

Meine ist nicht so positiv über diese Seite, weil Suchmaschinentechnisch ist Sie höflich gesagt „Müll“ und die Erreichbarkeit des Servers lässt auch zu wünschen übrig (von 10 Versuchen, führten nur 2 zur gesamten Seiten!). Weiterhin ist dieser Farbwechsel für den Nutzer verwirrend.
Für mich ist der Punkt strittig, wo ich sage, brauch eine Gaststätte / Location wie „Zum Raben“ eine Internetseite, wofür Sie
einen Haufen Kohle bezahlt bzw bezahlt hat? Ich denke nein, weil seine lokale Zielgruppe hätte er besser ansprechen können und wenn man so ein Projekt betreibt dann muss es „leben“. Wenn ich mir die Seite so anschaue, welche ja durchaus auf das jugendliche Publikum der Westernbar ausgerichtet ist, dann kriege ich auch ganz schnell eine Bestätigung meiner Theorie, wenn ich in das Gästebuch schaue und dort 2 Einträge seit März 2006 sehe, weiss ich auch wie die Seite angenommen wird.
Ich finde es gelinde gesagt, auch frech eine Seite ohne entsprechende Suchmaschinen Anmeldung und Positionierung zu verkaufen.
Ich denke da hat sich Herr Arndt (Andre) woll mehr erhofft.
Damit es aber mehr werden kann, habe ich nun einen Link auf die Seite gesetzt und hier darauf verwiesen. Zumindestens Suchmaschinentechnisch gebe ich ihm eine Vorraussetzung, obwohl die Seite Suchmaschinentechnisch sehr ungeeignet ist.
Aber ich will ja nicht zuviel meckern, weil Andre kann nix dafür, ich kann ihm nur anbieten seine Termine hier zu veröffentlichen, da hat er mehr von.

Schlagwörter: , , ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +