Kinder- und Jugendcamp auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte

Vergangene Woche, vom 16.-22.07.2012, fand in Kröpelin auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte ein Jugendcamp der Falken statt. Die Woche diente der Vorbereitung dieser Campwoche, 22.-29.07.2012, in der 35 Kinder den Platz eroberten.
Zu der Vorbereitung des Camps gehörte nicht nur der Aufbau der Zelte und die kindergerechte Gestaltung des Geländes, sondern auch das Planen von Aktivitäten, Ausflügen und Angeboten.
Der Spaß für die knapp 20 jugendlichen Teilnehmenden kam natürlich auch nicht zu kurz. So erkundeten vergangenen Mittwoch die Jugendlichen in Form einer Rallye die Stadt. Dabei galt es, kleine Herausforderungen zu meistern. Es mussten Informationen
zur Stadtgeschichte herausgefunden und verschiedene Orte aufgesucht werden.
Besonders viel Spaß hatten die Jugendlichen beim Eintauschen von Sachen, wobei sie ins Gespräch mit Bewohnerinnen aus Kröpelin kamen. Dadurch kam es unter anderem auch zu einem spontanen Kirschenpflücken.
Schon jetzt geht unser Dank an die Stadt Kröpelin, ohne deren Hilfe das Camp in dieser Form nicht realisiert werden könnte. Dabei danken wir insbesondere dem Bauhof, der unkompliziert Holz für das Lagerfeuer zur Verfügung stellt, dem EGN Baustoffmarkt
für eine Sachspende zum Bau einer Waschstraße und Anwohnerinnen, insbesondere Familie Stoll aus Jennewitz, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.
„Wenn uns das Wetter nicht noch einen großen Strich durch die Rechnung macht, sollte bis Sonntag alles gut vorbereitet sein, um die Kinder im Empfang nehmen zu können und eine aufregende Campwoche zu verbringen“, so Pia Brozek letzten Samstag, eine
Teilnehmerin des Camps, die schon lange bei den Falken aktiv ist.
Und das Wetter macht dem Ferienspaß keinen Strich durch die Rechnung. Seit Sonntag sind 35 Kinder auf dem Gelände, die in Großraumzelten übernachten. Es wird viel gespielt, gebastelt und getobt. Auch Ausflüge sind geplant.

Pressemitteilung SJD – Die Falken

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +