Komische Wandlung

Der heutige OZ Artikel „Ein Toilettenhaus mit Pfiff“, über den Bau des Toilettenhäuschens auf dem Kröpeliner Parkplatz und die nun erfolgte Auftragsvergabe, fördert für mich eine sehr komische Wandlung an den Tag. Wir planen seit Jahren ein Buswartehäuschen mit Toilettenteil, Hauptaugenmerk und so waren meiner Meinung nach auch alle Beschlussvorlagen die ich vor Augen hatte, war das Buswartehäuschen mit Toiletten für die Busreisenden (Schüler). Positiver Nebeneffekt sollte hierbei dann eine öffentlich Toilette für den Festplatz sein.
In der Diskussion zur Tagesordnung der 21. Stadtvertretersitzung wurde ja schon deutlich, das die Stadtvertreter meiner Meinung dem nur zustimmen sollten, wenn eine Erklärung von Küstenbus vorläge, das sie diese Haltestelle auch anfahren.
Dem OZ Artikel folgend haben die Stadtvertreter der Auftragsvergabe zugestimmt, das heisst entweder gab es so eine Erklärung von Küstenbus oder irgendwas anderes muss sein.
Da heute nur noch von einem Toilettenhaus die Rede ist, nichts mehr vom einem Buswartehäuschen, wird diese Erklärung wohl nicht vorgelegen haben, behaupte ich mal spekulativ. Also bauen wir uns gerade unseren Eintrag für das Schwarzbuch der Steuerverschwendung.

Schlagwörter: ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +