Kröpeliner Unternehmen informiert zum Gipfel

Fröhlich bunte Begrüßung für zahlreiche Teilnehmer der - Rahmenveranstaltungen an den Besucherzentren A19 und A20

besucherzentrum-a19_2juni-2007.jpgHans- Christian Ströbele, Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Bündnisses 90/Die Grünen, war sichtlich erfreut über die herzliche Begrüßung im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern, als er am Samstag an der Raststätte Recknitz-Niederung-Ost eine Pause einlegte. Mitarbeiterinnen des Tourismuszentrums Mecklenburgische Ostseeküste (TMO) mit Sitz in Kröpelin empfingen an diesem Tag die Besucher der G8- Rahmenveranstaltungen auf deren Weg nach Rostock.
Mehr als 300 Reisebusse bestimmten das Bild zwischen 6 Uhr und 11 Uhr an den Raststätten Recknitz-Niederung-Ost (A19) und Fuchsberg Süd (A20) und sorgten für ein farbenreiches reges Treiben. Mit der offiziellen G8- Informationsbroschüre des Landestourismusverbandes „The World Meets MV“ und weiterem Infomaterial im Gepäck ging es dann für die Durchreisenden weiter. Postkarten sowie Kartenmaterial von Rostock und Kühlungsborn wurden besonders nachgefragt.
„Auffällig war die aufgeschlossene und positive Grundstimmung der Teilnehmer, welche die freundliche und informative Begrüßung in MV sehr gut aufgenommen haben“, sagt Anneke Jensema, Geschäftsführerin des TMO. Sie unterstütze am Samstag ihr Team an der A19. Nach dem fünfstündigen Besucheransturm waren die Vorräte an internationalem Informationsmaterialen nahezu erschöpft ebenso wie die TMO- Teams, denen es an diesem Morgen viel Spaß bereitete, einen positiven Imagebeitrag zu leisten. In den kommenden Tagen werden in den
Besucherzentren weitere Medienvertreter, Delegationsmitglieder und natürlich Urlaubsgäste erwartet, die schon vorab bestens informiert am Ziel ankommen.

Bilder: Mitarbeiterin Silvia Meyer (TMO) verteilt die Informationsbroschüre des Landestourismusverbandes an Gäste
Quelle: GmbH

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +