Landesbehörden telefonieren via Voip

Hallo les ich nicht grade folgendes bei heise:

Mecklenburg-Vorpommerns Landesbehörden telefonieren künftig per VoIP

Die Landesbehörden in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig nicht mehr auf herkömmliche Weise, sondern über das Internet telefonieren. Das hat das Schweriner Kabinett heute beschlossen. Innenminister Gottfried Timm (SPD) erklärte im Anschluss, innerhalb von zehn Jahren könnten so 15 Millionen Euro gespart werden. Zunächst soll 2007 als Teil des „eGovernment-Masterplans“ die Internet-Telefonie für rund 14.000 Anschlüsse in gut 80 Dienststellen eingeführt werden, darunter in allen Ministerien. Mittelfristig soll VoIP flächendeckend eingeführt werden, um in der Landesverwaltung eine einheitliche Kommunikationsinfrastruktur aufzubauen. Auch in anderen Bundesländern wird die Einführung der Internet-Telefonie für Behörden erwogen. In Nordrhein-Westfalen beispielsweise betätigt sich das Rechenzentrum der Finanzverwaltung als Vorreiter.

Was soll man dazu sagen. MV als Technik Vorreiter?? Er lebe das IT Land MV. 15 Millionen sparen, hmm ist das wieder eine typische Projektkostenfehlschätzungen?
Wenn ja würde ich vorschlagen, um sicher zu gehen sparen wir auch noch gleich ein paar Abgeordnete ein, um die 15 Millionen sicher zu haben.

Nein Scherz beiseite, aber bei der Ersparnis sollte man folgendes Bedenken: Das Abhören einer unverschlüsseltem
VoIP-Verbindung mit weit weniger Aufwand verbunden, als das Abhören einer Telefonleitung. Sicherheit Kontinuität der Datenanbindung, sind auch hier noch Probleme. Ganz zu schweigen von dem doch noch präsenten Problem, der Leitungsqualität, was Faxen manchmal zum Glückspiel werden lässt.

Gewinner der Aktion sind eindeutig Cisco und die Telekom, entschuldigung T-COM, die nun komplette Netzwerke und VOIP Anlagen liefern können. Der grosse Verlierer wird nun Siemens sein, die immer noch nicht in der Lage sind ordentliche Voip Anlagen zu liefern, so werden sie wohl Ihre Vormachtsstellung in MV verlieren. Grins….

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +