Massengentest bis dato ohne Erfolg

Der Massengentest im Tötungsfall Christin M. hat bis dato zu keinem Erfolg geführt. Von den 894 geladenen Männer sind rund 150 noch nicht untersucht. Die Staatsanwaltschaft Rostock hat an die 150 noch nicht untersuchten Männer appelliert, sich freiwillig bei der Polizei zu melden.
Die Beamten haben unterschiedliche Möglichkeiten, von den rund 150 Männern Auskunft über die Gründe ihres Fernbleibens zu erhalten,diese reichten von einer schriftlichen Befragung bis zu einer persönlichen Ladung.
Sollten die Proben aus Biendorf, Bastorf und Altenhagen nicht zu einem Ergebnis führen, würden die DNA-Tests ausgeweitet. Dann werden rund 4000 Männer aus der Region Kröpelin/Neubukow dazu aufgerufen, laut Oberstaatsanwalt.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +