Neue Spur im Mordfall

Der NDR meldet eben das es laut Staatsanwaltschaft Rostock eine neue Spur im Mordfall gibt. Es gab ein DNA-Muster eines Mannes, der als Täter infrage kommt. Der durchgeführte DNA mit den 6.566 Speichelproben von im Umkreis des Tatorts lebenden Männern  brachte kein Ergebnis, aber der Abgleich mit Gen-Datenbanken im Ausland hat zu mehreren Treffern geführt. Leider ist der Träger der DNA aber überall unbekannt, hieß es.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 40 Jahren in Kröpelin, inzwischen Bürgermeister der Stadt Kröpelin Profil bei Google +