Neue Spur im Mordfall

Der NDR meldet eben das es laut Staatsanwaltschaft Rostock eine neue Spur im Mordfall gibt. Es gab ein DNA-Muster eines Mannes, der als Täter infrage kommt. Der durchgeführte DNA mit den 6.566 Speichelproben von im Umkreis des Tatorts lebenden Männern  brachte kein Ergebnis, aber der Abgleich mit Gen-Datenbanken im Ausland hat zu mehreren Treffern geführt. Leider ist der Träger der DNA aber überall unbekannt, hieß es.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +