Neuseeland von und mit Regine Grzech

6 Monate am anderen Ende der Welt

Der „Förderverein Kröpeliner Mühle“ e. V. lädt am 24. September, um 19.00 Uhr, zu einem Vortrag über Neuseeland von und mit Regine Grzech ein.

Was für viele junge Leute fast schon selbstverständlich ist, eine längere Zeit im Ausland zu leben war für Regine Grzech (57) lange Zeit ein Traum. Von Ende Oktober 2013 bis Ende April 2014 konnte sie sich diesen Traum erfüllen. Sie unterbrach ihre Arbeit im Bad Doberaner Stadtmuseum und flog für 6 Monate als Rucksacktouristin nach Neuseeland um zu arbeiten und zu reisen und mit den Einheimischen zu leben. Über eine Organisation für freiwillige Arbeit in der ökologischen Landwirtschaft fand sie Aufnahme bei 15 verschiedenen Gast- und Arbeitgebern. Für 4 bis 5 Stunden Hilfe in Haus, Garten oder Landwirtschaft gab es freie Kost und Unterkunft. Schon allein die Erfahrungen bei den sehr unterschiedlichen Gastgebern war die Reise wert. Dazu kommen viele tolle Wanderungen und Bootstouren. Höhepunkt war die Begegnung mit zwei Orcawalen in einem kleinen Kanu in einer wunderschönen Ozeanbucht.
Diese Art zu reisen bringt viel Einsicht in das Leben, die Natur und Kultur dieses ganz eigenen Inselstaats. Regine Grzech nimmt sie mit auf ihre 6 monatige Reise.
Eintritt: 5,00 €

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +