Ostseezeitung senkt Qualität

Die Ostseezeitung senkt Qualität und das meine ich jetzt nicht inhaltlich. Seit April 2007 ist die Online Ausgabe ja auch kostenpflichtig und man hatte die Möglichkeit sich ein sogenanntes E-Paper herunterzuladen. Das E-Paper ist die aktuelle Tagesausgabe der Zeitung für den PC im PDF Format. Eigentlich nicht schlecht und spart vor allem Papier. Natürlich waren die Ausgaben der Zeitung nicht gerade klein im Datenvolumen, durchschnittlich zwischen 13-25 MB je nach Tag und Beilage waren die Dateien groß. Seit 2 Tagen sieht die Welt etwas anders aus, das heisst die als E-Paper ist nur noch 5 bzw 7 MB groß.
Nachdem ich die Zeitung durchgelesen hatte, wusste ich voran es lag, die Auflösungsqualität der Zeitung (des PDF Dokuments) wurde abgesenkt. Die Folge unscharfer Text und unscharfe Bilder, was sich bei mir gleich mit Kopfschmerzen bedankte.
Darum danke liebe Ostseezeitung, das wir jetzt weniger für das gleiche Geld kriegen und uns nicht nur die Artikel Kopfschmerzen bereiten, sondern auch eure technische Qualität. Danke!

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +