Polizei bittet um erhöhte Aufmerksamkeit

Am 08.01.2008 verzeichnete die Polizeidirektion Rostock erneut drei Einbrüche in Einfamilienhäuser der Region. In Rostock, Bentwisch und Sievershagen brachen unbekannte Täter in den Vormittagsstunden in insgesamt drei Einfamilienhäuser ein. Sie verschaffen sich über das gewaltsame Öffnen der Fenster bzw. Türen Zugang zu den Häusern und durchsuchten hier die Räumlichkeiten. Aus dem betroffenen Haus in Sievershagen entwendeten sie unter anderem einen Plasmafernseher, einen Laptop, eine Digitalkamera sowie ein Wertgelass mit mehreren hundert Euro Bargeld und Schmuck. Bei den Einbrüchen in der Hansestadt und in Bentwisch hatten die Täter es offensichtlich nur auf Bargeld abgesehen und stahlen hier in der Folge mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat nach intensiver Tatortarbeit die Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang möchte die die Bevölkerung nochmals für dieses Thema sensibilisieren und dabei gleichzeitig auf folgendes hinweisen:

– Verschließen Sie immer ordnungsgemäß alle Fenster und Türen.

– Tauschen Sie gegebenenfalls nichtverschließbare Fenstergriffe durch verschließbare aus.

– Lassen Sie keine Wertgegenstände offen im Wohnhaus liegen.

– Weitere Tipps erhalten Sie in unserer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, Blücherstraße 1- 3, Telefon: 0381- 652 2160.

Achten Sie darüber hinaus aufmerksam auf fremde Personen und Fahrzeuge, die sich im Wohngebiet verdächtig verhalten. Melden Sie diese bitte umgehend der Polizei.

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +