Private Kunstakademie Altenhagen

Das man hier zu Zeit weniger von unserem Bürgermeister Herrn Wunschik ließt ist darin begründet, das man üblicherweise 100 Tage vergehen lässt bis ein erstes Resümee gezogen wird.
Ich möchte heute dies mal brechen und über 2 Konzepte schreiben, die inzwischen ja auch schon in der Presse aufgetaucht und vom Hauptausschuss und Stadtvertretung abgesegnet sind. Hier wird deutlich das Herr Wunschik aus Kulturbereich stammt.
Das 1. Konzept bezieht sich auf die Schaffung einer privaten Kunstakademie in Altenhagen, hier soll das vorhandene Ensemble des Gutshaus für eine private Kunstakademie genutzt werden. Die Finanzierung soll aus privaten Mitteln und damit nicht kommunalen Mitteln erfolgen. Der Gedanken eine privaten Kunstakademie ist natürlich ein Interessanter, gerade in unserer Region haben wir ein breites Potential an Künstlern, die bedingt durch die Außenstelle der FH Wismar in Heiligendamm hier verlieben sind, daran sieht man schon die Auswirkungen der Region. Eine Kunstakademie, welche höchstwahrscheinlich die erste in MV wäre, zieht natürlich Interesse auf uns, was sie aus marketingtechnischer Sicht positiv auf den Ort auswirken würde.
Das 2. Konzept befasst sich mit der Nutzung der Mühle für ein Kunststipendium. Hierbei soll die Mühle als Ausstellungsraum und Atelier genutzt werden. Periodisch wechselnde Künstler würden mittels Kunststipendium die Möglichkeit erhalten in Kröpelin zu arbeiten und ihre Werke zu präsentieren.
Dieses durchaus interessante Modell, erzeugt natürlich auch permanente Aufmerksamkeit für die Stadt Kröpelin.

Ich persönlich empfinde beide Modelle durchaus interessant und Sie stellen einen ganz neuen Weg da. Das leidige Thema hierbei ist natürlich wirklich die Finanzierung mit der alles steht und fällt, aber solange es keine Belastungen für den städtischen Haushalt gibt, sollte man diese Konzepte intensiv weiterverfolgen, weil dadurch kann Aufmerksamkeit errungen werden, die den Ort bekannter macht.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +