Schlotmann: Straßenausbau zwischen Kröpelin und Steffenshagen stärkt Verkehrssicherheit in der Tourismusregion

Nächste Woche (25.10.2010) beginnt Ausbau der Gemeindestraße zwischen Kröpelin und Steffenshagen (Landkreis Bad Doberan). „Der Ausbau verbessert die Verkehrssicherheit und stärkt damit zugleich die Infrastruktur in der touristisch bedeutsamen Region“, sagte Schlotmann.

Der Ausbau ist notwendig, da starke Ausbrüche in der Fahrbahn, Abbrüche an den Fahrbahnrändern und eine Vielzahl von Rissen auf der Fahrbahn vorhanden sind. Im Rahmen der Bauarbeiten erhält die Fahrbahn eine neue Asphaltbefestigung und wird auf einer Länge von rund einem Kilometer und einer Breite von 5,5 Metern vom Ortsausgang Steffenshagen in Richtung Kröpelin ausgebaut.

In den zurückliegenden Jahren hat die Verkehrsbelastung auf der Straße zwischen Kröpelin und Steffenshagen zugenommen. Insbesondere in der Urlaubszeit wird die Straße zwischen Steffenshagen und Kröpelin stark frequentiert.

Die Straße zwischen Steffenshagen und Kröpelin ist eine verkehrswichtige Zubringerstraße zum überörtlichen Verkehrsnetz. Sie verbindet die Kreisstraße über Steffenshagen mit den angrenzenden Landesstraßen in Kröpelin.

Die Bauarbeiten sollen spätestens Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Von den Gesamtkosten von rund 263.000 Euro werden rund 176.500 Euro aus Bundesmitteln bezuschusst.

Pressemitteilung Nr. 336/10 – 19.10.2010 – VM – Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +