Schnee, Schnee und nochmals Schnee

Als Norddeutsche freuen wir uns ja meist über jeden den wir im Winter kriegen, doch dieses Jahr ist es zumindestens aus meiner Sicht langsam genug. Das Thema , aber auch dessen Beräumung ist seit Wochen ein Dauerbrenner in den Gesprächsrunden. Herbert Boldt hat einen schönen Artikel bezüglich der sehr schlechter Beräumung bei der Bushaltestelle „Am Markt“ geschrieben, zum Artikel und ich hatte auch schon etwas über Schnee und Glättebeseitigung geschrieben.
Doch erstaunlicherweise muss ich sagen, auch Tage nach dem letzten ernsthaften Schneefall ist die Situation in Kröpelin nicht besser. Städtische Angestellte versuchen mit Radlader, Schippen und Traktor die Schneemassen aus der Stadt zu schaffen. Was bleibt zurück? Eine Glatte Piste (Schlimmer als vorher!), Bürgersteig und Straße wohlgemerkt. Es gibt aber andere Ecken, dort wo der Schnee erst gar nicht beräumt wurde, zum Beispiel an der Ecke Lindenstraße / Auf dem Kamp, an den Garagen. Dort fühlt sich anscheinend keiner zuständig und so ist jeder Fußgänger gezwungen auf die sowieso vereiste und durch Schnee verengte Fahrbahn auszuweichen, was auch irgendwie den Touch von russisch Roulette hat. In diesem Fall muss ich mich den Worten von Herbert Boldt in seinem Artikel anschließen, wenn hier nicht geräumt wird, dann heißt es Ersatzvornahme. Ob man diese später dem Eigentümer in voller Höhe in Rechnung stellt, sei auch erstmal außen vor gelassen, aber das ist eine Zuwegung zum Bahnhof die täglich von vielen Bürgern benutzt wird.
Aufgrund unseres knapp 8 Wochen alten Nachwuchs sind wir auch mit dem Kinderwagen in Kröpelin unterwegs, was sich auch immer als ein mutiges Unterfangen herausstellt, weil wenn überhaupt der gefegte Bereich so groß ist wie der Kinderwagen(kein Zwillingswagen!). Da bleibt dem „Gegenverkehr“ dann nur das ausweichen in die Schneewehe. Auch ist man mit dem Wagen sehr gehändicapt, weil ein Straßenseitenwechsel ist auch oft nicht möglich, weil die gefegten Tritte dazu nicht für Kinderwagen konzipiert wurden.

Schlagwörter: , ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +