Schulen in Mecklenburg

Pressemitteilung Nr.: 96 vom 02.08.2006
10,5 Mio. EUR Darlehen für Kauf eines Schulgebäudes in Malchow

Die Stadt Malchow (Landkreis Müritz) hat ein Schulgebäude gemietet, das im Jahr 1996 auf einem Grundstück der Stadt errichtet wurde. Das Grundstück wurde dem Investor im Wege eines Erbbaurechtsvertrages überlassen. Da die Mieten künftig erheblich steigen werden, plant die Stadt das Schulgebäude zu kaufen. Zur Finanzierung des Vorhabens hat das Innenministerium M-V einen Antrag der Stadt Malchow auf Förderung aus dem Kommunalen Aufbaufonds (KAF) bewilligt und stellt rund 10,5 Mio. EUR als Darlehen zur Verfügung.

Innenminister Dr. Timm verwies darauf, dass die Stadt durch den sehr günstigen Zinssatz des KAF-Darlehens von 3 % gegenüber einem marktüblichen Kommunaldarlehen ca. 840.000 EUR einsparen kann und somit zusätzliche finanzielle Spielräume für andere Investitionsmaßnahmen hat.

Wenn ich solche Pressemitteilungen lese, wird einen doch irgendwie anders. Wir haben ein saniertes Gebäude in das Millionen geflossen sind und unsere wird so gut wie geschlossen, nur private Betreiber helfen wahrscheinlich und in anderen Städten werden erstmal Millionen investiert, damit eine gekauft werden kann. Inhaltlich gesehen ist das doch bizarr….

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +