Stadtvertretung ebnet Weg für Neuwahl des Bürgermeisters

Nachdem am 06.09.2016 das Oberverwaltungsgericht in Greifswald, die beantragte Berufung im Ruhestandsversetzungsverfahren um unseren alten Bürgermeister abgewiesen hat, ist Herr Wunschik formell bestandskräftig als Bürgermeister in den Ruhestand versetzt. Die Gemeindewahlleitung hat festgestellt, da eine Neuwahl notwendig ist. Die Stadtvertretung der Stadt Kröpelin hat beschlossen, das am 26.02.2017 diese Wahl stattfinden soll. Eine eventuelle Stichwahl soll 2 Wochen später am 12.03.2017 stattfinden.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 40 Jahren in Kröpelin, inzwischen Bürgermeister der Stadt Kröpelin Profil bei Google +