Stellenauschreibung

Auf der offiziellen Stadthomepage ist seit ein paar Tagen eine Stellenausschreibung veröffentlicht, die ich als sehr komisch empfinde. Gesucht wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiter/in im Bereich Finanzverwaltung zur Erfassung und Bewertung des städtischen Vermögens.
Inhaltlich gesehen lässt diese Auschreibung einige wichtige Informationen vermissen, sprich ob es eine volle Stelle oder in Stunden begrenzte Stelle (wöchentliche Arbeitszeit) ist, weiterhin fehlt die Information ob die Stelle zeitlich begrenzt ist oder unbefristet.
Der sonst übliche Hinweis das Menschen mit Behinderungen bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt werden ist auch nicht zu finden.

Wenn man sich zusätzlich die Mindestvoraussetzung so anschaut, ist diese Ausschreibung aus meiner Sicht sehr auffällig, weil hier eine sehr ungewöhnliche Kombination an Ausbildungen gewünscht wird. Hier wird vorausgesetzt das 2 Berufe erlernt wurden und weiterhin studiert worden ist. Solch Mindestvoraussetzungen in dieser Kombination sind sehr ungewöhnlich und schränken den Bewerberkreis unnötig ein und ich gewinne hier den Eindruck die Voraussetzungen wurden anhand der Qualifikation / Werdegang einer bestimmten Person angelehnt.

Weiterhin finde ich diese Ausschreibung sowieso sehr komisch, weil diese Einstellung anscheinend im Zusammenhang mit der Einführung der Doppik steht. Im Zusammenhang mit der Einführung der Doppik wurde aber schon eine Stelle geschaffen. Außerdem solch eine zusätzliche Stelle muss ja auch finanziert werden und der mit dem Haushaltplan beschlossene Stellenplan gibt darüber keine Auskunft.

Update 19.02.2009

Inzwischen ist die Stellenausschreibung von der Webseite verschwunden.

Schlagwörter: ,

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +