Strand von Heiligendamm

Gestern lass ich folgendes in der OZ:

Vor Heiligendamm beginnt am 8. November eine Strandaufspülung. Insgesamt sollen dort 150 000 Kubikmeter Sand auf einer Länge von 2000 Metern aufgespült werden. Zwischen dem Haus „Weimar“ und der Jemnitzschleuse, dort wo die Steinpackung liegt, soll der Strand verbreitert werden. Zwischen fünf und 20 Metern ist der Strand dort nur noch breit. Nach der Aufspülung soll die Breite 45 Meter betragen. Die letzte Aufspülung in diesem Bereich hat 1998 stattgefunden. Die jetzt beginnenden Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

via Ostsee Zeitung vom 30.10.2006 – Strand vor Heiligendamm wird breiter

Schön zu lesen, das wir auch mal wieder ein paar schöne Strände kriegen. Für mich wäre aber mal interessant gewesen wer dies bezahlt, ob das wieder eine STAUN Maßnahme ist oder doch vielleicht was mit dem G8 Gipfel zu tun hat.

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +