Telekommunikationsmarkt

Auf diesen Markt gibt es ja ständig Bewegung, aber auch für Kröpelin kann es dort eine interessante Entwicklung geben. Die Bundesnetzagentur hat entschieden, dass die Deutsche Telekom ab April 2008 ihrer Konkurrenz ein DSL-Vorleistungsprodukt zur Verfügung stellen muss, das den Anbietern ermöglicht, ihren Kunden DSL auch ohne einen Telefonanschluss zur Verfügung zu stellen. Kurz gesagt es kann auch DSL Anschlüsse ohne Telefon geben.
Klar die meisten denken jetzt, wie was Neues? Die Werbung sagt doch schon überall und laufend ich kann meinen kompletten Anschluss bei Freenet, Arcor, Alice und Co haben, aber die Realität sieht anders aus. Es gibt bis dato meines Wissens noch keinen Anbieter der ein Komplettangebot (Telefon + DSL) für Kröpelin anbietet. Klar ich kann divers meinen DSL Anschluss bei anderen Anbietern haben, aber es geht halt noch nicht ohne Telefonanschluss der Deutschen Telekom, welcher monatlich mit mindestens 16,36 EUR zu Buche schlägt. Das scheitert meist daran, dass die Anbieter hier kein eigenes Netz haben und Sie an das Leitungsnetz der Telekom gebunden sind und da gab es bis dato halt nur DSL wenn man einen Telefonanschluss mitnutzt.
Der spannende Part daran, ist aber die oben angesprochene Entscheidung der Bundernetzagentur, diese könnte wirklich Bewegung in das Spiel bringen. Ich kann also DSL eines Fremdanbieters haben und brauche keinen Anschluss der Telekom mehr, Telefonie läuft via Voip über das Internet und man spart die 16,36 EUR.
Es bleibt abzuwarten wenn die ersten Komplettangebote kommen, die auch für unsere Region gelten.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +