Umbau des Wittenbecker Landhauses

In Wittenbeck (Landkreis Bad Doberan) wird das „Landhaus Wittenbeck“ erweitert und zur Sommersaison 2007 als „Landhaus am Grün“ neu eröffnen. „Das neue Angebot mit Vier-Sterne Qualität richtet sich insbesondere an Golfer, aber auch an Familien und Fahrradtouristen“, sagte Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Dr. Stefan Rudolph am Montag in Wit­tenbeck beim ersten Spatenstich.

Rudolph übergab einen Förderbescheid und betonte: „Meck­len­burg-Vorpommern hat beste Vor­aussetzungen für den Golftourismus. 14 Golfanlagen zwi­schen Elbe und Haff ziehen verstärkt Urlauber aus den Bal­lungsräumen Hamburg und Berlin an. Tagesgäste und Kurz­urlau­ber nutzen zunehmend auch au­ßerhalb der Saison den Ab­schlag auf den Plätzen.“

Das „Landhaus am Grün“ liegt direkt am Golfplatz Wittenbeck rund zwei Kilometer von der Ostsee entfernt am Rande des Naturschutzgebietes „Küh­lung“. Zusätzliche moderne Zimmer und Suiten, ein groß­zügiger Wellnessbereich mit Hallenbad und eine Saunaland­schaft werden den Gästekreis erweitern. Thalassoanwendungen, Massagen, Fitness, Sauna und Phy­siotherapie sollen ebenfalls zum Angebot gehören.

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Investitionen, mit der Erweiterung erhöht sich die Zahl der Arbeits- und Ausbil­dungsplätze auf 16. Das vorhandene Pensionsgebäude wird gästeorientiert umgebaut und das Restaurant auf 80 Plätze erweitert. In einem Neubau entstehen neben der Wellness­landschaft zusätzlich 33 Zimmer und zwei Suiten.

Der benachbarte Golfplatz Wittenbeck wird derzeit von einer 9-Loch-Golfanlage in eine international turnierfähige 27-Loch-Golfanlage umgebaut, die ganzjährig genutzt werden kann. Die Eröffnung ist für Mai 2007 geplant.

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +