Unsinnige Sachen

Zu unsinnigen Sachen fällt mir der Beschluss-Nr.: 335-31/2008 – Auftragsvergabe Ländlicher Wegebau Wichmannsdorf – Gemeindegrenze Kühlungsborn der heute auf der Tagesordnung der Stadtvertretersitzung steht ein.
Hier geht es darum mit Fördergeldern, ein Stück Weg zu bauen, der dann mitten in der Pampa, sprich an der Gemeindegrenze aufhört. Wenn dies beschlossen wird, wovon ich ausgehe, erleben wir hier meiner Meinung nach ein Beispiel an sinnlosen Verbrauch von Fördermitteln. Ein Weg der im Nirgendwo aufhört, dafür habe ich kein Verständnis auch wenn ich mir keine Freunde mit dieser Ansicht mache, aber es ist so.

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +