Weitere Informationen zum Familiendrama

Der 23-Jähriger Sohn hat seinen 52 Jahre alten Vater am Samstagabend auf einer Gartenparty in der Kleingartenanlage am Wedenberg nach einem Streit mit einem Ziegelstein erschlagen. Die Ursache des Streits ist noch unklar, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Rostock gestern. Das Verhältnis zwischen dem 52-Jährigen und seinem Sohn, der in einem betreuten Wohnprojekt im Rostocker Stadtteil Groß-Kleinen lebe, sei schlecht gewesen. Auch hätten beide Alkohol getrunken.

Die Ehefrau des 52-Jährigen war zur Tatzeit nicht auf dem Fest, weil die Würstchen ausgegangen waren und Nachschub holen war. Der Sohn habe seinem Vater den Ziegelstein mehrmals ins Gesicht geschlagen und ihm damit Kiefer-, Nasen- und Gesichtsknochen gebrochen. Der Vater ist daraufhin am Boden liegend an seinem eigenen Blut erstickt.

Der 23-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft, hat die Tat aber noch nicht gestanden. Gegen ihn wird wegen Totschlags ermittelt.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +