Würdigung

Mein Beitrag die Würdigung des Ehrenamtes hat ja auf diversen Feuerwehrwebseite Anklang gefunden, doch nach meinem Empfinden ist zum Thema Würdigung noch nicht alles gesagt. Vielmehr geht es nicht darum, nur ehrenamtlich Tätige zu würdigen, sondern alle Leute die sich in irgendeiner Form engagieren, sich für Andere oder deren Ziele einsetzen.
Ich denke, dieses doch sehr ernste Thema findet heutzutage zu wenig Beachtung und gewisse Sachen werden als selbstverständlich angesehen, die es eigentlich nicht sind.
Sicher hat der Mensch eine soziale Ader, einen Gemeinschaftssinn, aber die heutige Gesellschaft stellt diese doch ins Schattendasein. Ich weis Thomas wird mir diesen Satz jetzt virtuell um die Ohren hauen, aber ich schreibe ihn trotzdem mal so, weil ich nicht weis wie ich es besser ausdrücken soll.
Durch diese gesellschaftliche Tendenz sind die meisten Menschen natürlich erstmal auf Ihren Maximalerfolg bedacht, danach kommen irgendwann die Anderen. Ich weis dies ist ein sehr unsoziale Gedanke, aber ich denke doch für viele Menschen Realität. Wenn es ja nicht so wäre, würde täglich jede Oma oder Opa durch die Gegend geschoben werden, es gäbe 100 -te von Sportmöglichkeiten für Jugendliche, die Tafeln müssten nicht krampfhaft nach Leuten suchen, die Kameraden würden an der Feuerwehr Schlange stehen und es gäbe auch viele die sich politisch engagieren und und und.
Klar bei allen diesen Beispielen gibt es Mensch die das tun, die sich engagieren, sich für andere einsetzen und einfach anpacken. Aber erfahren diese Menschen ausreichend Würdigung, dafür?
Ich denke ganz ehrlich gesagt nein und wenn doch nicht ausreichend. Ich bin vielleicht kein gutes Beispiel dafür, weil ich durch Emails, Gesprächen in der Stadt oder durch Kommentare zum Beispiel für diese Webseite gewürdigt werde. Aber ich erfahre auch das Gegenteil…
Nein vielmehr sollte jeder Mensch darüber nachdenken, wer alles direkt aber auch indirekt für ihn was tut. Man sollte dies dann auch Würdigen und der Person mit seinem Handeln vermitteln. Nur wer dies tut, kann sich meiner nach auch „Sozial“ nennen.

So und nun die Diskussionen ab!

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +