37. Stadtvertretersitzung

Heute war die 37. Stadtvertretersitzung und damit auch die letzte geplante öffentliche Sitzung der Stadtvertretung vor der Kommunalwahl im Juni. Auch diese Sitzung wurde gut von interessierten Bürgern besucht, welche sich auch aktiv in Einwohnerfragestunde beteiligten. Zum Kernthema der Fragestunde entwickelte sich die Geschichte „De Ulenflucht„, dazu aber später oder morgen mehr. Nach der Einwohnerfragestunde wurde nach kurzer Änderung der Tagesordnung, ganz regulär über die anstehenden Punkte abgestimmt Punkte siehe hier. Unser Stadtvertretervorsteher Dr. Jürgen Borchardt lies dann nochmal kurz die Arbeit der letzten 5 Jahre Revue passieren und zeigte das geleistete auf und bedankte sich gleichzeitig damit bei den Stadtvertretern und Herrn Schlutow unseren ehemaligen Bürgermeister. Ich hoffe er lässt mir diese Zusammenfassung für die Veröffentlichung hier zukommen. Im Anschluss bedankte er sich noch bei 4 Stadtvertretern mit einer Blume für Ihre geleistete Arbeit. Diese Vier, (Frau Cordshagen, Herr Batke, Herr Claaßen und Herr Porm) werden für die nächste Stadtvertretung nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach 3 Anregungen (Geplanter Bahnhofskauf, welcher irgendwo in der Presse veröffentlicht wurde, gefällte Bäume auf dem Kamp und am Sportplatz und der Rahmenvertrag mit dem Beratungsunternehmen, was bei der Einführung der Doppik unterstützt) wurde der öffentliche Teil geschlossen.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +