Die letzten Wochen ein kleiner Rückblick

In den letzten Wochen ist in und für Kröpelin so einiges passiert, leider wurde aber zu wenig darüber berichtet.

Pech hatte zum Beispiel ein Autofahrer am 16 September, im Stadtholz wurde der fahrende VW Bora von einem umfallenden Baum erwischt. näheres dazu auf der Feuerwehr Webseite.
Zur gleichen Zeit an anderer Stelle berieten die Kröpeliner Stadtvertreter über einige wichtige Themen für die Zukunft von Kröpelin. Die „Mammut“ Sitzung, reichte vom Wohnungsbestand, über die Kröpeliner Mühle, dem Haushalt bis zur Einrichtung einer freien Schule in Kröpelin. Aufgrund von Krankheit des Stadtvertretervorstehers wurde die Sitzung von mir geleitet. Von den anwesenden 12 Stadtvertretern votierten 11 dafür (1 Enthaltung) das es mit der Mühle weitergehen soll. Die Stadtverwaltung erhielt mit dem Beschluss einen entsprechenden Fördermittelantrag zu erarbeiten und diesen einzureichen. Der Nachtragshaushalt der Stadt Kröpelin wird auch beschlossen, in den Erläuterungen machte Frau Kühl deutlich wie die finanzielle Situation in den nächsten Jahren aussehen wird. Die Kröpeliner Stadtvertretung beschließt auch der Greenhouse School einen Vertrag zu Einrichtung einen freien Schule in Kröpelin anzubieten, dies war erneut nötig geworden, weil die Kommunalaufsicht des Landkreises den vorherigen Beschluss moniert hatte, weil dieser nichtöffentlich gefasst wurde. Herr Gutzmer von der WIG, der beauftragten Wohnungsverwaltung der Stadt kröpelin, erläutert ausführlich den Wohnungsbestand der Stadt Kröpelin. Insgesamt schätzt er den Vermietungsgrad von städtischen Eigentum als gut ein.
Auch ein ganz anderes Schauspiel trug sich in Kröpelin zu, nach der „Wildsau von Kröpelin“ marschierte nun auch noch eine Ziege durch den Ort. Entdeckt wurde diese zuerst vom Bürgermeister, welcher ihr aber nicht Herr werden konnte. Manch einer mag von einem symbolischen Weg sprechen, da die Ziege zuerst den Bahnhof heimsuchte und dann auf den Weg zur Ostseesparkassenfiliale auf dem Markt machte.

Wie man sieht ist viel passiert.

Schlagwörter:

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +