Vernissage in der Kröpeliner Mühle

Der Förderverein Kröpeliner Mühle e. V. lädt am Sonntag, 13. November 2016, um 14.00 Uhr zur Vernissage „bunt gemischt – für jeden was“ von Frau Dr. Simone Stüwe ein. Der Eintritt ist frei.

Dr. Simone Stüwe studierte in Berlin Veterinärmedizin. Die Leidenschaft, künstlerisch tätig zu sein, begleitet die Rostockerin schon seit ihrer Jugend. Die 58-Jährige sagt über sich:“ Ich bin handwerklich geschickt und habe viel ausprobiert.“ Sie macht gern Handarbeiten wie Nähen, Sticken, Häkeln. Sie malt, singt, besuchte Zirkel zum Erlernen der Glasbläserei, spielt Gitarre und fotografiert.
Beim Malen nutzt sie verschiedene Mischtechniken wie Sand-Acrylmalerei, Aquarell-Pastellkreide, Rost und Patina. Sie fertigt aber auch Bilder in reiner Aquarell-, Acryl- oder Ölmalerei.
„Ich male fast nur nach Fotovorlagen. Wenn ich zweidimensional sehe, was mir gefällt, kann ich es leichter in Malerei umsetzen“, sagt sie. Oder sie arrangiert ein Stillleben mit Obst und anderem für ein Foto als Vorlage.

Frau Dr. Stüwe stellte 2014 ihre Bilder im Heimatmuseum in Rerik aus und beteiligte sich dreimal bei der Hobbykünstlerschau „Rostock kreativ“.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Mühle sonntags 14.30 – 17.00 Uhr zu besichtigen.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +