Zwischenergebnisse zur Managementplanung für das FFH-Gebiet „Kleingewässerlandschaft südlich von Kröpelin“ liegen vor

StAUN Rostock lädt Interessenten zur öffentlichen Ergebnispräsentation am 20. April 2010 in das Gutshofcafe Klein Nienhagen ein

Bereits im Juli 2009 hat das Staatliche Amt für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock auf einer ersten öffentlichen Informationsversammlung in Gerdshagen, Landkreis Bad Doberan darüber informiert, dass für das FFH-Gebiet „Kleingewässerlandschaft südlich von Kröpelin“ ein Managementplan erarbeitet wird.

Hintergrund:

Die freie Landschaft zwischen Kröpelin, Satow und Rosenhagen wurde 2007 von der europäischen Kommission als FFH-Gebiet „Kleingewässerlandschaft südlich von Kröpelin“ in die Liste der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung aufgenommen.

Die Unterschutzstellung basiert auf der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) der EU. Diese Richtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten, Landschaften mit herausragender Bedeutung für den Schutz besonders gefährdeter Arten und Lebensräume als Schutzgebiete auszuweisen.

Der besondere Wert der überwiegend offenen, etwa 4.000 ha umfassenden Ackerlandschaft südlich von Kröpelin liegt in der Vielzahl von Kleingewässern mit Vorkommen von Kammmolch und Rotbauchunke.

Um die Erhaltungsbedingungen für die geschützten Arten und ihre Lebensräume verbessern zu können, werden vom Staatlichen Amt für Umwelt und Natur (StAUN )Rostock eigenständige Pläne, so genannte Managementpläne, aufgestellt. Im Rahmen dieser Planung sollen Defizite ermittelt und Lösungen für die Umsetzung der Naturschutzziele aufgezeigt werden.

Die Gutachter haben den Sommer 2009 genutzt, um im Gebiet Erhebungen durchzuführen. Diese Daten wurden während der vergangenen Monate aufbereitet und dienten als Grundlage zur Bewertung der Erhaltungszustände der Lebensräume und Arten, die dieses Schutzgebiet charakterisieren. Somit ist der Grundlagenteil des Fachplanes fertig gestellt. Er dient als Basis für die Ableitung von Naturschutzmaßnahmen, die im Gebiet notwendig sind.

Bevor jedoch die Maßnahmen von einer Arbeitsgruppe entwickelt werden, soll die Gebietsbewertung öffentlich vorgestellt werden.

Diese Informationsveranstaltung findet am

20. April 2010 um 16.00 Uhr

im Gutshofcafe

auf dem Ferien- und Pferdehof Gut Klein Nienhagen

Ahornallee 10 im Ortsteil Klein Nienhagen

18236 Kröpelin

statt.

Alle Interessenten sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Anmeldungen für die Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe nimmt darüber hinaus Frau Wiebke Schöne vom StAUN Rostock jederzeit gerne telefonisch (0381 122-2202) oder per Mail (wiebke.schoene@staunhro.mv-regierung.de) entgegen.

Pressemitteilung Nr. 09/2010 – 16.04.2010 – STAUN_HRO – StAUN Rostock

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln.

Profil bei Google +