Guido Winkler wird Stadtvertreter

Zwar ist es noch nicht offiziell durch den Gemeindewahlleiter bekannt gegeben, wie auch schon bei anderen Nachrückern, aber aus der Presse war es letzte Woche ja schon zu entnehmen, Herr Winkler wird Nachfolger von unserem alten Bürgermeister Herr Schlutow als Stadtvertreter. Herr Schlutow war Anfang Dezember 2010 zurückgetreten.
In den angesprochenen Artikel in der Ostseezeitung machte Herr Winkler gleich mal deutlich, was er von der politischen Arbeit hier hält:

… Dass wir uns fragen, wie soll Kröpelin heute aussehen und in fünf, zehn, 50 oder 100 Jahren. An so einem roten Faden sollten wir uns unter Beachtung der Haushaltslage entlanghangeln. Zurzeit ist das Flickwerk.

Ostseezeitung vom 14.Jan 2011 – „Guido Winkler ist Nachrücker für Paul Schlutow“ von Thomas Hoppe

Es ist natürlich ein toller Start gleich erst mal die Arbeit anderer zunichte zu machen und als Flickwerk zu bezeichnen, so begeht man schonmal einen ordentlichen Einstand. Gerade im Bauausschuss wo es bei der Entwicklung des Verkehrskonzeptes um die Zukunft von Kröpelin geht, war Herr Winkler jedoch nie zu Gast. Es bleibt abzuwarten, welcher Akzente Herr Winkler setzen wird.

Der Artikel wurde geschrieben von:

Thomas Gutteck

Betreiber und Autor der meisten Artikel auf Kroepeliner.de. Lebt seit über 36 Jahren in Kröpelin, inzwischen als Hauptamtsleiter in der Stadtverwaltung Kröpelin tätig. Mein Ziel ist es gemeinsam Kröpelin weiter zu entwickeln. Profil bei Google +